Iserlohn. (PM Kangaroos) Den von der 2. Basketball-Bundesliga Liga verpflichtenden Medizin-Check hat das ProB-Team der Iserlohn Kangaroos ohne Beanstandungen der Ärzte... Kangaroos absolvieren Medizin-Check erfolgreich!

Iserlohn Kangaroos


Iserlohn. (PM Kangaroos) Den von der 2. Basketball-Bundesliga Liga verpflichtenden Medizin-Check hat das ProB-Team der Iserlohn Kangaroos ohne Beanstandungen der Ärzte hinter sich gebracht. Zum ersten Mal mussten die Team-Ärzte jedoch nicht nur die Neuankömmlinge durchchecken, sondern die gesamte Mannschaft.

„Der organisatorische und der zeitliche Aufwand waren schon enorm“, sagt Internist Dr. Thomas Keienburg. Etwa 45 Minuten hat er mit jedem einzelnen Spieler verbracht, um ihn nach dem von den „Basketdocs“ entwickelten Untersuchungsbogen durchzuchecken. Weitere rund 30 Minuten haben die ProB-Spieler jeweils bei den Orthopäden Ludwin Ritter und Roderich Brenne verbracht.

Um die Arbeit der Ärzte ein wenig zu erleichtern, war im Vorfeld die Mithilfe der Spieler gefordert. „Nach Rücksprache sollten uns die Jungs ihre Krankheitsgeschichten zur Verfügung stellen“, erklärt Keienburg. Dadurch sei eine gezieltere, genauere Untersuchung möglich, so Keienburg. Zum Beispiel hat sich Ritter das Knie von Sören Fritze genauer angesehen. Zu Beginn der Saison 2014/15 hatte er sich, damals noch in Diensten von rathiopharm Ulm, einen Kreuzbandriss zugezogen. Ritters Fazit: „Alles heile. Alles gut.“

So lässt sich auch das Gesamtfazit von Keienburg, Ritter und Roderich Brenne nach dem Medical Check zusammenfassen: „Das sind alles fitte und gesunde Jungs“, sagt das Trio unisono.

Dass die Medizin-Tests jetzt verpflichtend sind, begrüßt auch Kangaroos-Manager Michael Dahmen. „Diesem Schritt stehen wir durchweg positiv gegenüber“, erklärt der 56-Jährige. Der Checkup minimiere das Risiko für die Vereine. Aber auch die Spieler profitieren davon, dass sie, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Herz und Nieren geprüft werden. Schließlich sei es auch im Interesse der Spieler, über den eigenen Körper detailliert informiert zu sein

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.