Versuchtes Tötungsdelikt in Menden

Hagen/Menden/Arnsberg. (ots) Am Freitagabend, 22.12.2023, gegen 20 Uhr, kam es zu einem versuchten Tötungsdelikt in Menden.

Nach den bisherigen Ermittlungen ist ein 48-Jähriger verdächtig mit einem Messer auf seine geschiedene Frau eingestochen zu haben. Der 48-Jährige floh anschließend vom Tatort. Sein Opfer wurde später schwer verletzt von Nachbarn aufgefunden, welche die Rettungskräfte und die Polizei informierten.

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat gemeinsam mit der Hagener Polizei eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen aufgenommen und eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen eingeleitet.

Die schwer verletzte Frau wird aktuell in einer Klinik medizinisch versorgt.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

„Summer Game“ in Iserlohn – TuSEM will Derbysieg gegen Hagen feiern

Essen. (PM TUSEM) Nach der Heimniederlage gegen die HSG Nordhorn-Lingen (25:29) und der anschließenden Länderspielpause …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert