Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Fahrlässige Körperverletzung bei Verkehrsunfall – 89-jährige verletzt

Iserlohn-Letmathe (ots) – Am 25.05.2012, in den Morgenstunden, kam eine Mitarbeiterin der Diakoniestation Iserlohn zur Polizeiwache Letmathe und schildert folgenden Sachverhalt: Eine von ihr betreute 89-jährige Letmatherin wurde am 24.05.2012, gegen 19:00 Uhr, vermutlich im Kreuzungsbereich Hagener Str./Schwerter Str. von einer zur Zeit unbekannten Fahrzeugführerin mit einem PKW angefahren. Die gehbehinderte Letmatherin stürzte zu Boden und verletzte sich am rechten Knie. Die flüchtige Fahrerin befuhr vermutlich die Schwerter Straße in Richtung Hagener Straße, in der Absicht, nach rechts in die Hagener Straße einzubiegen. Gleichzeitig befand sich die 89-jährige vermutlich auf der dortigen markierten Fußgängerfurt der Hagener Straße. Nachdem die Seniorin wieder aufgestanden war, übergab ihr die Pkw-Fahrerin einen Zettel mit zur Zeit nicht näher entzifferbaren Personalien, sowie den Worten: Unfall 24.5.12. Die Fahrerin entfernte sich dann in unbekannte Richtung. Die Verletzte begab sich anschließend noch selbständig vom Unfallort nach Hause. Nachtrag: Wie die bisher verlaufenen Ermittlungen ergaben, half an der Unfallstelle eine männliche Person mit der Unfallverursacherin der Seniorin wieder auf die Beine. Der Helfer entfernte sich dann von der Unfallstelle. Die Polizei sucht jetzt diesen Helfer. Er wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wer aber sonst noch sachdienliche Angaben zu dieser Verkehrsunfallflucht machen kann, wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Fußball-EM 2024: Eintrittskarten für öffentliches Training der Squadra Azzurra ab sofort erhältlich

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Die Spannung auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 (14. Juni bis 14. Juli) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert