Tomás Gulda komplettiert Verteidigung der Steelers

Bietigheim. (PM) Mit der Verpflichtung des 22jährigen Tomás Gulda vervollständigt Kevin Gaudet seine Verteidigung für die kommende Saison. Der am 17. November 1989 in Tschechien geborene Linksschütze besitzt einen deutschen Pass. Das Eishockeyspielen erlernte er in seiner Heimatstadt Opava, danach folgte eine Spielzeit in der Bayernliga für den ERC Sonthofen, bevor die Lausitzer Füchse auf ihn aufmerksam wurden und ihn für die letzten beiden Jahre in der zweiten Bundesliga unter Vertrag nahmen. Ausgestattet mit einer Förderlizenz für die Jonsdorfer Falken (Oberliga Ost) kam der 1,72 m große und 81 kg schwere Defensivspezialist in diesen beiden Jahren auf fast 80 Einsätze mit insgesamt knapp 20 Scorerpunkten.

Tomas Gulda versucht bei den Steelers endgültig in der zweiten Liga Fuß zu fassen – © by Eishockey-Magazin (SR)

Mit Peter Gulda spielte von 2002 bis 2004 bereits Tomás’ Onkel für die Bietigheim Steelers, auch er damals als Verteidiger.

“Eine Mischung aus jungen hungrigen und erfahrenen Verteidigern soll der Steelers-Abwehr in dieser Saison Stabilität verleihen”, so Coach Gaudet auf Nachfrage zu seiner Personalplanung.

(steelers.de)

Karrierestatistiken Tomas Gulda

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Einigung: DEL und DEL2 nehmen Anpassungen bei Auf- und Abstieg vor

Neuss. (PM DEL) Unter dem andauernden sportlichen und wirtschaftlichen Einfluss der Coronavirus SARS-CoV-2-Pandemie werden die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert