SWI warnen vor Betrügern

Iserlohn. (PM Stadtwerke Iserlohn) Die Stadtwerke Iserlohn warnen vor dubiosen Vertretern, die sich als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgeben und an den Haustüren Bargeld verlangen. Bislang sind den Stadtwerken zwei konkrete Fälle bekannt, die sich seit Montag ereignet haben. In einem Fall war eine alte Frau von den Betrügern aufgefordert worden, sofort 700 Euro zu zahlen, weil sie angeblich im Zahlungsrückstand sei. Die vermeintlichen Stadtwerke-Mitarbeiter drohten, ihr  sonst den Strom zu sperren. Die verunsicherte Stadtwerke-Kundin war daraufhin zu ihrer Sparkasse gegangen, um die große Summe Bargeld abzuheben. Dank eines aufmerksamen Sparkassen-Mitarbeiters konnte das Vorhaben der Betrüger aber vereitelt werden. Der Mitarbeiter konnte der Dame versichern, dass es sich bei dieser Forderung um einen Betrugsversuch handeln müsse. Er verständigte die Stadtwerke Iserlohn und überzeugte die alte Dame, das Geld nicht zu zahlen.

Christian Salmen, Bereichsleiter Kundenservice bei den Stadtwerken Iserlohn, dazu: „Wir raten jedem Kunden, der von den offensichtlichen Betrügern besucht wird, sofort zur Polizei zu gehen und eine Strafanzeige zu stellen.“ Die Stadtwerke Iserlohn würden niemals Bargeld an der Haustür verlangen, ohne die gesetzlichen Rahmenbedingungen einzuhalten und sich ausweisen zu können. Salmen: „Säumige Kunden erhalten von uns stets zunächst eine Zahlungserinnerung und eine Mahnung, bevor letzen Endes schriftlich eine Sperrung angekündigt wird. Schreiben mit einem Sperrverweis haben einen gesetzlichen Vorlauf von mindestens drei Tagen. Wir verschicken sie im Regelfall eine Woche vorher.“

Wer sich unsicher ist, sollte nicht zögern, die Kundenhotline der Stadtwerke anzurufen oder in eines der beiden Kundencenter zu kommen. Die Kundenhotline ist unter der Rufnummer 0800/ 589 22 42 zu erreichen.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Fußball-EM 2024: Eintrittskarten für öffentliches Training der Squadra Azzurra ab sofort erhältlich

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Die Spannung auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 (14. Juni bis 14. Juli) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert