Sonnensegel am Fritz-Kühn-Platz und im Bereich Lichte Kammer nach Vandalismus abgebaut

Sonnensegel Fritz-Kühn-Platz – © Stadt Is. Media/PR

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Es ist wirklich traurig.

Nachdem die Stadt Iserlohn zu Beginn des Sommers auf dem städtischen Spielplatz am Fritz-Kühn-Platz und am Sportplatz Lichte Kammer Sonnensegel aufgebaut hatte, um spielende Kinder bzw. Besucherinnen und Besucher vor der Sonne zu schützen, mussten diese an beiden Orten in der vergangenen Woche wegen Vandalismusschäden aus Sicherheitsgründen wieder abgebaut werden.

Am Fritz-Kühn-Platz hing das Tuch zuletzt vollkommen durch bzw. wurde beschädigt (umlaufendes Stahlseil gerissen, Risse im Stoff). Nach einer Überprüfung durch die Herstellerfirma und Mitarbeitende der Abteilung Grünflächen und Friedhöfe wurden die Sonnensegel bereits am vergangenen Donnerstag abgebaut, ebenso wie am Sportplatz Lichte Kammer. Dort war das Segel durchschnitten worden und die Spannpfosten wurden zerkratzt. Die Schadenshöhe wird aktuell ermittelt, dürfte aber bei mehreren Tausend Euro liegen. Ein kurzfristiger Ersatz ist nicht möglich, denn bis neue Sonnensegel hergestellt wären, dürfte die Saison vorüber sein.

Die Stadt Iserlohn hat in beiden Fällen einen Strafantrag gestellt, denn Vandalismus wird in keinster Weise toleriert. Sachdienliche Hinweise zu den Beschädigungen können an die Kreispolizeibehörde MK an der Friedrichstraße 70, Telefon 02371 9199-0, gerichtet werden.




About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Das sagen Bochums Trainer Butscher und Sportchef Fabian vor dem Relegationsderby gegen Fortuna Düsseldorf

Bochum. (MK) Hektik an der Castroper Straße in Bochum. Nur fünf Tage nach der peinlichen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert