Selbstbewusst in die Schlüsselspiele

Iserlohn. (PM Kangaroos) Trotz der Niederlage am Sonntagnachmittag gegen den Spitzenreiter Bochum AstroStars gehen die NOMA Iserlohn Kangaroos optimistisch in die wichtigen Spiele der nächsten zwei Wochen. Erster Gegner ist am Samstagabend der Tabellenzweite Citybasket Recklinghausen.

Trainer Matthias Grothe wirkte trotz der 68:80 Niederlage in Bochum zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. 35 Minuten hatte seine Mannschaft dem Ligaprimus um den überragenden US-Amerikaner Ryon Howard Paroli geboten, lediglich eine fünfminütige Schwächephase anfang des letztes Viertels verhinderte die Sensation in der Bochumer Rundsporthalle.

Mit neun Siegen aus den letzten elf Ligaspielen befinden sich die Kangaroos dennoch mitten im Soll und haben den dritten Tabellenplatz noch im Blick. Um diesen Rang noch zu erreichen, sind jedoch möglichst zwei Siege gegen den Tabellenzweiten Recklinghausen und –dritten Dortmund nötig.

Erster Gegner ist am Samstagabend (19:30 Uhr) Recklinghausen. Mit 18 Siegen bei nur drei Niederlagen rangiert das Team von Trainer Georg Kleine unmittelbar hinter Bochum auf dem zweiten Tabellenplatz und hat dementsprechend auch noch alle Möglichkeiten auf den Aufstieg. Dabei gewann das Team, in dem auch Ex-Kangaroo Bastian Wolff steht, zehn der letzten elf Partien, unter anderem im direkten Duell gegen Bochum (100:95). Lediglich in Salzkotten mussten die Baskets- wie auch die Kangaroos- eine Niederlage hinnehmen.

Topwerfer des Kleine-Teams ist der US-Amerikaner Robert Franklin, der mit 22,2 Punkten und 14,4 Rebounds ein Double-Double im Schnitt auflegt und in letzterer Kategorie sogar bester Akteur der Liga ist. Auch im Hinspiel war Franklin nicht zu kontrollieren und war mit 23 Punkten und 18 Rebounds beim 78:65 Erfolg bester Spieler auf dem Platz. Neben dem US-Boy werfen mit Kapitän Mirko Bregulla (12,1) und Felix Werner (10,1) zwei weitere Akteure zweistellig, mit Christoph Bruns (9,4) und Stefan Fürst (8,9) warten jedoch zwei weitere, die eine ähnliche Statistik auflegen.

Generell wartet auf die Kangaroos der neben Bochum wohl tiefste Kader der Liga, der seine Stärken vor allem unter dem Korb hat. Im Hinspiel war die Unterlegenheit am Brett auch der Grund für die deutliche Niederlage, griff Recklinghausen schließlich ganze 30 Rebounds mehr ab als die Kangaroos.

Somit wird eine absolute Topleistung nötig sein, um den Tabellenzweiten zu besiegen. Nach den guten Leistungen der letzten Wochen ist man aber durchaus optimistisch, die Heimserie von mittlerweile fünf Siegen in Folge auszubauen.

NOMA Iserlohn- Citybasket Recklinghausen, 3.März 2012, 19:30 Uhr, Hemberghalle

NOMA Iserlohn: R.Dahmen, Figures, Ioannidis, J.Dahmen, Bleck, Bencker, Frey, Nedzinskas, Rostek, Schwarz, Paulsen

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Grundschulen ermitteln Fußball-Kreismeister

Märkischer Kreis. (pmk) Auf dem Sportplatz „Am Honsel“ in Lüdenscheid finden am Dienstag, 23. Mai, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert