Sébastien Caron wird ein Rooster – Saisoneröffnung im Sauerlandpark Hemer

Iserlohn. (PM)  Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben einen Tag nach der Verpflichtung von Verteidiger Brett Skinner erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und die wichtige Torhüterposition für die kommende Saison besetzt. Vom HC Lugano aus der Nationalliga A wechselt der 31 Jahre alte Kanadier Sébastien Caron an den Iserlohner Seilersee. Er unterzeichnete einen Jahresvertrag und wird die Nachfolge von Manny Legace antreten, der sich entschieden hat, seine erneute Chance in der NHL zu suchen. Mit der Verpflichtung von Caron haben die Sauerländer auch den Vertrag von Back-Up Tim Siekmann um eine Saison verlängert. Damit sind die Planungen auf der Torhüterposition zunächst abgeschlossen.

Sébastien Caron ist die neue Nummer eins am Seilersee.- © by Media

„Wir haben uns die Auswahl nicht leicht gemacht und uns sehr lange und intensiv mit der Frage beschäftigt, welcher Torhütertyp mit welchen Qualitäten zu uns nach Iserlohn passt“, beschreibt Roostersmanager Karsten Mende den Entscheidungsprozess. Zum Schluss standen noch zwei Torhüter in der engeren Wahl. „Wir haben die Argumente wieder und wieder abgewogen und sind zu dem Schluss gekommen, Sébastien unser Vertrauen zu schenken.“ Ausschlaggebend seien in erster Linie die hervorragenden Kritiken gewesen, die er zuletzt aus Lugano bekommen hat. „Caron war am Ende maßgeblich daran beteiligt, dass der HC Lugano den Klassenerhalt in der Nationalliga A geschafft hat. Das zeigt uns, wie sehr er sich bis zum letzten Moment mit einer Sache identifizieren kann“, ergänzt Cheftrainer Doug Mason. Hätte der HC Lugano nicht einen starken Schweizer Torhüter für sein neues Team finden können, hätte Caron im Tessin bleiben können.

 

Caron begann seine Karriere 1998 in der Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) und wurde schon im Jahr darauf von den Pittsburgh Penguins in der dritten Runde an 86. Position gedrafted. 2000 unterzeichnete der Kanadier auch einen Vertrag beim NHL-Traditionsteam und spielte in den kommenden drei Jahren im Ausbildungsteam in Wilkes-Barre. Aufgrund guter Leistungen wurde er immer wieder in den erweiterten Kader Pittsburghs berufen und machte in der Spielzeit 2002-03 sein erstes NHL-Spiel. Bis 2006 blieb Caron in Pittsburgh, wurde nach Chicago und Anaheim getraded und entschied sich 2007 für einen Wechsel nach Europa. Der heute 31 Jahre alte Goalie schloss sich dem Team aus Fribourg-Gottéron an und blieb dort für drei Jahre. Vor der vergangenen Saison lockte ihn ein Angebot aus der russischen KHL nach Tschelyabinsk. Aufgrund der Umstände brach Caron sein Engagement schon nach zwölf Partien ab und unterzeichnete im November einen Vertrag bis zum Saisonende in Lugano.

 

„Ich freue mich auf meine Zeit bei den Roosters und die Herausforderung, die die Situation an mich stellt“, so Caron. Er wird am 07. August in Iserlohn erwartet.

Roosters: Saisoneröffnungsfeier im Hemeraner Sauerlandpark

Iserlohn. (PM) Am 13. August starten die Iserlohn Roosters mit der traditionellen Saisoneröffnungsfeier in die neue Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Wie im vergangenen Jahr wird die Welcome-Party des neuen Teams im Sauerlandpark Hemer stattfinden. Von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr freuen sich die Roosters darauf gemeinsam mit ihren Fans in die neue Spielzeit zu feiern. Die Veranstaltung, die von der Sparkasse Märkisches Sauerland Hemer-Menden und Medienpartner Radio MK präsentiert wird, steht unter dem neuen Roostersmotto `Eine Region. Ein Team. Eine Leidenschaft´.

 

„Wir werden schon beim ersten Auftritt unseres Teams deutlich machen, wie eng verbunden wir mit der Region sind“, lacht Bernd Schutzeigel, Leiter der Geschäftsstelle am Seilersee. Grund ist eine besondere Kooperation. Gemeinsam mit den Blau-Weißen wird sich am 13. August die heimische Landwirtschaft präsentieren, die das ganze Wochenende im Sauerlandpark mit einem großen Bauernmarkt zu Gast sein wird. „Den Ausruf – Kühe, Schweine, Iserlohn – bekommen wir in der ganzen Liga zu hören, an diesem Samstag wollen wir ihn gemeinsam mit den heimischen Landwirten und den Fans auch wirklich leben“, so Roostersmanager Karsten Mende.

 

Gemeinsam mit Cheftrainer Doug Mason freut er sich auf eine stimmungsvolle Eröffnungsfeier, die wie im vergangenen Jahr von Christian Hommel und Mirko Heintz moderiert wird. Höhepunkte ist neben der Teamvorstellung auch eine `Bauern-Olympiade´. „Wenn wir schon Bauern sind, müssen wir auch zeigen, dass wir wie welche arbeiten können“, meint Christian Hommel. Deshalb haben sich die heimischen Landwirte aus Südwestfalen besondere Wettkämpfe einfallen lassen, in denen die Roosters zeigen können, was sie an der `Kuh´ oder am Dreschflegel können. „Das Treckerwettrennen hat man uns leider verboten, weil dafür selbst der große Forumsplatz nicht groß genug sei“, ärgert sich Hommel. Erstmals sollen am 13. August auch die neuen Bilder der geplanten Werbekampagne der Sauerländer zu sehen sein. „Wir freuen uns darauf, unseren Fans zuerst den Blick auf einige wirklich interessante Bilder zu ermöglichen, mit denen wir in der kommenden Saison für die Roosters in der Region werben wollen“, ergänzt Schutzeigel. Außerdem ist natürlich eine Autogrammstunde mit der gesamten Mannschaft geplant.

 

Für die Musik sorgt die Coverband `Second Hand´. Die fünf Musiker aus Hagen und Iserlohn begeistern bei Stadtfesten, Firmenfeiern und anderen Großevents mit ihren Songs. Von Bon Jovi bis zum Roosters-Kultsong `Sauerland´ werden alle Partyhits, die man für eine gute Saisoneröffnungsfeier braucht, mit dabei sein. Nicht nur die vielseitige Stimme von Carsten „Shane“, sondern auch die hochkarätige Besetzung der Band durch, Chris / Gitarren, Uli / Bass, Jörg / Keys und Tom / Drums sollte auch den letzten Zuhörer überzeugen.

 

Umrahmt wird die Saisoneröffnungsparty von einem großen Biergarten auf dem Forums-Platz direkt an der großen Bühne und dem Bauernmarkt der südwestfälischen Landwirtschaft. Geplant sind eine Strohhüpfburg für Kinder, ein richtiger riesiger Mähdrescher und der Treffpunkt Landwirtschaft, der schon im letzten Jahr bei der Landesgartenschau hunderttausende Besucher angelockt hat. Über 40 Stände bieten Produkte von heimischen Bauernhöfen an. Ein freundliches Team rund um den Ortsverband Iserlohn-Hennen serviert an beiden Tagen bäuerliche Verpflegung: Schnittchen von frischem Bauernbrot, belegt mit Wurst, Schinken und Käse aus heimischer Erzeugung, eingehüllt in frischen Waffeln- und Kaffeeduft auf dem Forumsplatz. Auch für frisches Grillgut durch die `Jüberger´- Gastronie ist gesorgt.

 

Alle Dauerkartenbesitzer der Iserlohn Roosters und Mitglieder des Iserlohner EC e.V. haben bereits Sauerlandpark-Eintrittskarten für den 13. August auf dem Postweg erhalten. Alle anderen Fans können Tickets für den Sauerlandpark an der Kasse zum Preis von 3,50 Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder (bis zum Alter von 18 Jahren) kaufen. Wer unter sieben Jahren alt ist, hat ohnehin freien Eintritt. Eine Reservierung von Karten ist vorab nicht notwendig. Eintrittskarten bekommt man im Ticketshop des Parks und an den Kartenautomaten an den Eingängen.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

„Summer Game“ in Iserlohn – TuSEM will Derbysieg gegen Hagen feiern

Essen. (PM TUSEM) Nach der Heimniederlage gegen die HSG Nordhorn-Lingen (25:29) und der anschließenden Länderspielpause …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert