Rauchmelder gibt Alarm und verhindert Schlimmeres

Iserlohn. (PM Feuerwehr Iserlohn) Einen piependen Rauchmelder und Brandgeruch meldete ein Mieter aus der Nachbarwohnung am Holunderweg.

Um 11:58 Uhr ging der Anruf über den Notruf 112 in der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn ein. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr bestätigte sich die Meldung. Ein Trupp drang unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die Wohnung ein. Schnell war die Ursache in der Küche gefunden: Angebranntes Essen in einem Topf sorgte für die enorme Rauchentwicklung und das Anschlagen des Rauchmelders. Die Bewohner waren nicht zuhause.

Nach dem die Einsatzkräfte den Topf ins Freie verbrachten, konnte mit einem Überdrucklüfter die Wohnung vom Rauch befreit werden.
Verletzt wurde niemand.

Vor Ort im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Rettungswagen sowie die Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide der Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 20 Einsatzkräften.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Fußball-EM 2024: Eintrittskarten für öffentliches Training der Squadra Azzurra ab sofort erhältlich

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Die Spannung auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 (14. Juni bis 14. Juli) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert