Frank Fischöder wird neuer Sportlicher Leiter der Young Roosters

Frank Fischöder – © Sportfoto-Sale (DR)

Iserlohn. (PM Roosters) Die Nachwuchsabteilung der Iserlohn Roosters, die Young Roosters, begrüßen ab dem 01. Mai mit Frank Fischöder einen Fachmann auf der neu geschaffenen Position des Sportlichen Leiters.

Durch die Abberufung von Axel Müffeler zu den Profis seit Mitte November des vergangenen Jahres sind im operativen Geschäft der Nachwuchsabteilung einige Vakanzen entstanden. Mit einer neuen Personalie stellen sich die Young Roosters somit an dieser Stelle breiter auf: Als neuer Sportlicher Leiter wird Fischöder in enger Abstimmung mit Axel Müffeler als erster Ansprechpartner die sportliche Verantwortung übernehmen.

„Durch meine Doppelfunktion lag und liegt der Fokus im Tagesgeschäft zunächst einmal in der Profi-Abteilung, sodass im Tagesgeschäft bei unserer Nachwuchsabteilung einige Aufgaben kurzfristig neu verteilt werden mussten. An dieser Stelle geht ein großer Dank an unseren Nachwuchsvorstand, unsere Trainerinnen und Trainer sowie die zahlreichen Ehrenamtlichen, die diese Vakanzen hervorragend aufgefangen haben – andernfalls hätten wir nicht als einer von nur drei Clubs deutschlandweit mit dem 5-Stern-PLUS-Zertifikat für exzellente Nachwuchsarbeit des DEB ausgezeichnet werden können“, betont Müffeler.

Er ist gemeinsam mit Headcoach Doug Shedden aktuell für die sportlichen Geschicke bei den Profis und die Schnittstelle zwischen dem DEL-Team und dem Nachwuchsleistungsbereich verantwortlich. „Um für die kommende Saison optimal aufgestellt zu sein und die Entwicklung voranzutreiben, haben wir uns daher entschieden, mit Frank einen neuen Sportlichen Leiter zu verpflichten, der unsere absolute Wunschlösung war“, erklärt Tim Schneider, erster Vorsitzender der Young Roosters.

Frank Fischöder kommt gebürtig aus Dortmund, spielte bis zum Beginn der Neunziger Jahre im Nachwuchs des EC Deilinghofen in der Junioren-Bundesliga und machte auch die ersten Schritte bei den Senioren am Seilersee. Als Profi war der heute 53-Jährige dann in der zweiten und dritten Liga unterwegs, ehe er um die Jahrtausendwende den Weg zum Coach einschlug: Insgesamt 20 Jahre verbrachte Fischöder im Nachwuchs der Adler Mannheim, seit 2011 als Headcoach im Nachwuchsleistungsbereich. Dabei gewann er mit dem Adler-Nachwuchs insgesamt sechs Mal die deutsche Meisterschaft und war parallel insgesamt sechs Spielzeiten lang als Head- oder Assistant Coach der U17- und U18-Nationalmannschaft tätig.

Zur Saison 2020/2021 wurde Fischöder Headcoach in der DEL bei den Nürnberg Ice Tigers und sorgte mit einer überdurchschnittlich jungen Mannschaft für Aufsehen. In der vergangenen Spielzeit coachte Fischöder die IceFighters Leipzig in der Oberliga Nord. „Es hätte sicherlich auch die Möglichkeit gegeben, weiter als Headcoach bei den Profis zu arbeiten, aber ich habe mich bewusst für eine Rückkehr in den Nachwuchsbereich entschieden“, erklärt Fischöder. „In Iserlohn gibt es eine starke Basis, auf der ich gemeinsam mit der aktuellen Führungsriege, die unter nicht immer einfachen Bedingungen wirklich hervorragende Arbeit geleistet hat, Dinge weiterentwickeln will“, fügt er an.

Fischöder ist Inhaber des Trainer-Diploms, dem höchstmöglichen Abschluss für Coaches in Deutschland und im Nachwuchsbereich bestens vernetzt: „Franks Netzwerk und seine Vita sprechen für sich. Wir sind sehr froh darüber, dass wir einen Fachmann für uns gewinnen können. Bereits in den ersten Gesprächen hat sich deutlich gezeigt, dass wir gemeinsam sehr produktiv arbeiten und den Ausbildungsstandort Iserlohn weiter etablieren können“, sagt Sebastian Reese, 2. Vorsitzender der Nachwuchsabteilung.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Endlich herrscht Klarheit! Kontinuität im Team der Iserlohn Roosters

Iserlohn. (PM Roosters) Die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL haben ihr Trainerteam für die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert