Falsche Vollstreckungsschreiben verschickt – Stadt entschuldigt sich bei allen Betroffenen

Iserlohn. (PM Stadt Iserlohn) Die Stadt Iserlohn entschuldigt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die in den letzten Tagen eventuell eine ungerechtfertigte Vollstreckungsankündigung der Stadtkasse erhalten haben. Bedauerlicherweise wurden auf Grund einer Softwareumstellung Ankündigungen verschickt, obwohl in einem Teil der Fälle die betreffende Bürgerin oder der betreffende Bürger den Betrag bereits bezahlt hat. Die Stadtverwaltung betont, dass sich niemand vor Weihnachten unnötig Sorgen machen soll. Bis Mitte Januar werden keine weiteren Schritte eingeleitet, so dass Zeit genug ist, die erforderlichen Klärungen vorzunehmen. Selbstverständlich werden alle ungerechtfertigten Mahnungen unbürokratisch und kostenfrei gelöscht.

Die Ursache für das aktuelle Problem liegt schon weit zurück. Im Jahr 2010 erhielt die Stadtkasse ein neues EDV-Programm, das monatelang nicht mit den vorhandenen Programmen verknüpft werden konnte. Erst vor einigen Wochen ist es gelungen, das Vollstreckungsprogramm, mit dem die Einziehung von überfälligen Forderungen gesteuert wird, an das Kassenprogramm anzuschließen. Automatisch wurde eine Vielzahl Vollstreckungsankündigungen ausgedruckt, auch um eine Verjährung zum Jahresende zu vermeiden.

Inzwischen zeigt sich, dass ein Teil dieser Ankündigungen ungerechtfertigt ist, weil die übertragenen Daten unrichtig waren.

Der größte Teil der Vollstreckungsankündigungen ist natürlich zutreffend. Wie viele ungerechtfertigte Vollstreckungsankündigungen jetzt verschickt wurden, kann die Stadtkasse nicht ermitteln. Daher bittet die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger, eingegangene Vollstreckungsankündigungen genau zu prüfen. Wer meint, dass die Forderung bezahlt ist, kann dies in aller Ruhe mitteilen, damit der Vorgang aus dem System gelöscht werden kann. Niemand soll durch die EDV-Probleme in der Stadtkasse einen Schaden erleiden.

Für eine unkomplizierte Klärung finden sich auf jeder Vollstreckungsankündigung ein Ansprechpartner und eine Telefonnummer. Per E-Mail können sich alle Empfänger dieser Schreiben unter stadtkasse@iserlohn.de melden.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Städtische Radarkontrollen: Hier „blitzt“ die Stadt in der nächsten Woche

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Der Radarwagen der Stadt Iserlohn ist auch in der kommenden Woche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert