Collin Danielsmeier verlängert Vertrag am Seilersee

Iserlohn. (PM Roosters/IN) Die Iserlohn Roosters haben einen weiteren Verteidiger für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag genommen. Rekordspieler Collin Danielsmeier wird eine weitere Spielzeit für das Team vom Seilersee aufs Eis gehen. Nach Peltier, Ardelan und Nachwuchsmann Orendorz ist Danielsmeier damit der vierte Defensivakteur der Sauerländer für die DEL in der Saison 2012/2013. „Collin hat uns mit seinem Spiel in den letzten Monaten beeindruckt, wir glauben, dass er diese Leistungsfähigkeit auch in der kommenden Saison für uns aufs Eis bringen kann“, so Manager Karsten Mende.

Danielsmeier, Ehemann und Vater zweier Söhne, hatte im März vergangenen Jahres eigentlich seine Karriere beendet, um sich beruflich eine neue Existenz aufzubauen. Als im Dezember die Iserlohn Roosters bei ihm anfragten, ob er sich vorstellen könne, das Team in schwierigen Zeiten zu unterstützen, erklärte er sich bereit, wieder sein Trikot mit der Nummer `10´ zu tragen. „Ich bin durch und durch ein Rooster, habe damals gern geholfen und freue mich natürlich, dass man mich gern behalten möchte“, so das 31 Jahre alte Eigengewächs. Danielsmeier war schon vor seinem Abschied der Spieler mit den meisten Partien im Trikot des IEC beziehungsweise der Roosters, übernahm vor wenigen Wochen auch den Rekord als Spieler mit den meisten Partien in der über 50 Jahre dauernden Iserlohner Eishockeyhistorie. „Ich freue mich auf die kommende Saison und über das Vertrauen, das mir hier entgegen gebracht wird“, so Danielsmeier weiter.
Er wird einer der ganz wenigen Spieler im deutschen Spitzensport sein, der neben seiner Profikarriere auch seinen normalen Beruf als Vertreter einer Ärzteversicherung fortführen wird. „Er hat uns schon in den letzten Monaten gezeigt, dass das möglich ist. Wir haben in diesem Punkt volles Vertrauen, weil wir wissen wie hart Collin für seine sportliche Leistungsfähigkeit zu arbeiten bereit ist“, betont Manager Karsten Mende.

Auch Cheftrainer Doug Mason freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.
„Collin Danielsmeier hat uns sehr viel Stabilität in der Defensive gegeben, weil er bereit ist, alles für seine Mannschaft zu geben. Er identifiziert sich vollkommen mit dem Verein und gibt immer alles – das macht ihn unglaublich wertvoll!“

Interesse an Tepper, Gerüchte um Kramer und Keith

Neuzugänge können die Iserlohn Roosters bislang noch nicht vermelden. Allerdings soll laut einem Bericht der Rheinischen Post der Bietigheimer Stürmer Marvin Tepper ein Vertragsangebot vorliegen haben. Tepper spielte zuvor in der DEL für die Krefeld Pinguine und wechselte erst Ende 2011 ins Bietigheimer Ellental. Vor seinem Wechsel nach Krefeld gehörte der Stürmer in der 2. Bundesliga (Lausitzer Füchse) zu einem der besten deutschen Scorer. Der 25 Jahre alte gebürtige Berliner gilt in der Szene als einfach zu führender Spieler. In Iserlohn muss man im Sturm einen Nachfolger für die ausgemusterten Steven Rupprich und Toni Ritter finden.

In der Abwehr müssen mit Stefan Langwieder und Lasse Kopitz ebenfalls zwei deutsche Verteidiger ersetzt werden. Youngster Dieter Orendorz soll in der neuen Saison das Vertrauen erhalten und Spielpraxis in der DEL bekommen. Ein weiterer Kandidat soll der Düsseldorfer Rene Kramer sein. Er gilt allerdings auch als Kandidat für einen Verbleib bei der in der nächsten Saison umformierten DEG.

Ebenfalls gehandelt wird aktuell der Crimmitschauer Kanadier Cam Keith (31). Der Linksaußen kam in der 2. Liga für die Eispiraten auf 47 Scorerpunkte in 48 Spielen. Ob das aus Sachsen an den Seilersee herangetragene Gerücht allerdings stimmt?

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Das sagen Bochums Trainer Butscher und Sportchef Fabian vor dem Relegationsderby gegen Fortuna Düsseldorf

Bochum. (MK) Hektik an der Castroper Straße in Bochum. Nur fünf Tage nach der peinlichen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert