A45: Temporäre Standstreifenfreigabe zwischen Hagen und Westhofen

Hamm. (straßen.nrw). Ab Montag (25.7.) beginnt die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm mit den Arbeiten für eine Anlage zur zeitweisen Standstreifenfreigabe zwischen den Autobahnkreuzen Hagen und Westhofen auf der A45. Auf einer Strecke von sechs Kilometern kann nach der Fertigstellung der Anlage der Standstreifen in Fahrtrichtung Dortmund als dritter Fahrstreifen zur Verfügung gestellt werden. Bis dahin sind umfangreiche Arbeiten notwendig. Ab Montag stehen dem Verkehr nur eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Ende Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Dortmund saniert sowie die eigentliche Anlage installiert. Bislang gibt es zwei solcher Anlage im Raum Köln auf der A4 und der A57.

Mit zwölf schwenkbaren Kameras wird der Verkehr nach der Inbetriebnahme überwacht und bei einer Überlastung wird der Standstreifen freigegeben. Das wird durch 20 neue “Wechselverkehrszeichen” sowie zwei fahrbahnbezogene Wechselverkehrszeichen auf Verkehrszeichenbrücken angezeigt. Auch die Anschlussstelle Schwerte-Ergste muss in Fahrtrichtung Dortmund umgebaut werden.
Auch wird die schon bestehende Verkehrsbeeinflussungsanlage ab der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord in Fahrtrichtung Dortmund auf die neuste LED-Technik umgerüstet. Die gesamte Maßnahme kostet 3,6 Millionen Euro. Anfang
2012 soll die Anlage in Betrieb gehen.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

„Coming Home“ am 26. Mai: Erst Korso, dann Feier in und an der BayArena

Leverkusen. (PM Bayer 04) Die erste Deutsche Meisterschaft, der Einzug ins DFB-Pokalfinale oder auch die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert