Samstag folgt der vierte Sieg in Serie?

Iserlohn. (PM Kangaroos) In heimischer Halle sind die NOMA Iserlohn Kangaroos derzeit schwer zu schlagen, die letzte Heimniederlage liegt bereits über zwei Monate zurück. An dieser Tatsache soll sich auch am kommenden Samstagabend nichts ändern, wenn der Aufsteiger aus Willich in der Hemberghalle gastiert.

Es gibt diese Tage, an denen klappt einfach alles. Einen solchen hatten die heimischen Basketballer am vergangenen Samstag gegen die SG Sechtem. Dank einer überragenden Defensivleistung wurde der amtierende Meister mit 100:58 aus der Halle gefegt, die Kangaroos belegen seit diesem Sieg wieder den vierten Tabellenplatz.

 

Nun kommt mit dem Willicher TV ein vermeintlich leichterer Gegner an den Hemberg, mit vier Saisonsiegen bei 13 Niederlagen rangieren die Rheinländer auf den viertletzten Tabellenplatz, haben sich durch einen Sieg im Kellerduell gegen Meckenheim (101:81) aber wieder ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen verschafft. Auf die leichte Schulter nehmen darf man das erfahrene Aufsteigerteam generell nicht, im Hinspiel hatte man große Mühe, gewann letztendlich aber mit 87:82.

Überragender Akteur des Hinspiels war der US-Amerikaner David Boykin, der 38 Punkte erzielte. Dass solche Leistungen keine Ausnahme beim Leistungsträger sind, bewies das letzte Spiel, in dem der aktuelle Ligatopscorer 37 Punkte auflegte. Neben Boykin punkten die Routiniers Simon Bennett (im Hinspiel 20 Punkte) und Armin Polzin zweistellig. Mit Fabian Kamphausen, Kai Bonzelett und Ex-Kangaroo Kosta Yatzoglidis stehen zudem zwei weitere bekannte Akteure im Kader. Zusammengefasst hat Trainer Hartmut Oehmen einen erfahrenen Kader zur Verfügung, die Vorteile sollten für die Kangaroos aber bei der längeren Bank liegen.

Generell ist ein Sieg gegen den Aufsteiger Pflicht, um die angestrebten Ziele zu erreichen und weiter an Dortmund ran zu rücken. Es wäre zudem der vierte Sieg in Folge, womit eine neue Siegesserie aufgestellt werden würde. Tip-Off in der Hemberghalle ist am Samstag um 19:30 Uhr.

NOMA Iserlohn- TV Willich Wildcats, Samstag, 4.2.2012, Hemberghalle, 19:30 uhr

NOMA Iserlohn: R.Dahmen, Figures, Ioannidis, J.Dahmen, Bleck, Bencker, Frey, Nedzinskas, Rostek, Schwarz, Paulsen

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Grundschulen ermitteln Fußball-Kreismeister

Märkischer Kreis. (pmk) Auf dem Sportplatz „Am Honsel“ in Lüdenscheid finden am Dienstag, 23. Mai, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert