© FW BOT Iserlohn (ots) – Die 180 Einsatzkräfte haben mit Stand 18:15 Uhr 195 Einsätze gefahren. Neben den Unwettereinsätzen musste... Weiteres Update zum Sturm “Friederike”

© FW BOT

Iserlohn (ots) – Die 180 Einsatzkräfte haben mit Stand 18:15 Uhr 195 Einsätze gefahren.

Neben den Unwettereinsätzen musste auch das Tagesgeschäft weiter laufen. So waren darunter zwei Brandmeldealarme und zwei Ölspuren abzuarbeiten. Ein großer Dank gilt allen Einsatzkräften von der Iserlohner Feuerwehr, den auswärtigen Kräften aus Werdohl, Nachrodt-Wibingwerde, Neuenrade, Schalksmühle, dem THW, das DRK und den SIH.

Nur durch die zeitnahe Alarmierung von zusätzlichem Personal für die Einsatzzentrale, konnte diese Unwetterlage bewältigt werden. Trotzdem war die Menge der zeitgleich eingehenden Notrufe so exorbitant hoch, dass durch die gleichzeitige Abfrage der Notrufe keine zeitnahe Alarmierung der Einsatzkräfte möglich war.

Zurzeit sind noch 8 Bagatelleinsätze offen, die am morgigen Tag abgearbeitet werden. Nach jetzigem Stand gab es Sturmbedingt keine Verletzten.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.