Kangaroos feiern beim 101:77-Erfolg in Köln gelungene Generalprobe! Kangaroos feiern beim 101:77-Erfolg in Köln gelungene Generalprobe!
Iserlohn. (PM Kangaroos) Mit einem klaren 101:77 (24:19, 21:19, 28:22, 28:17)-Erfolg bei den RheinStars Köln haben die Iserlohn Kangaroos die Testspielphase... Kangaroos feiern beim 101:77-Erfolg in Köln gelungene Generalprobe!

Iserlohn. (PM Kangaroos) Mit einem klaren 101:77 (24:19, 21:19, 28:22, 28:17)-Erfolg bei den RheinStars Köln haben die Iserlohn Kangaroos die Testspielphase abgeschlossen.

Das Team von Coach Dragan Torbica geht nach einer starken Vorbereitung selbstbewusst in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Am kommenden Samstag (22. September, 19.30 Uhr) starten die Kangaroos vor heimischer Kulisse in der Matthias-Grothe-Halle gegen die Itzehoe Eagles in die Spielzeit 2018/19!

Die Generalprobe ist geglückt. Bei der Saisoneröffnung des Süd-ProB-Ligisten aus Köln lieferten die Iserlohn Kangaroos eine überzeugende Vorstellung ab. Von Beginn an waren die Kangaroos fokussiert, teilten den Ball und kamen so immer wieder zu einfachen Abschlüssen – und damit auch zu leichten Punkten. Nur einmal konnten die Hausherren die Partie im ersten Viertel ausgleichen (2:2, 2.). Ansonsten gaben die Kangaroos klar den Ton an in der ASV-Sporthalle, zogen zwischenzeitlich sogar auf zehn Punkte davon (20:10).

Im zweiten Viertel kamen die Gastgeber ein bisschen besser ins Spiel. Mit einem 10:0-Lauf zu Beginn des zweiten Abschnitts konnten sie das Blatt sogar kurzfristig wenden, führten 26:24. Doch die Antwort der Kangaroos ließ nicht lange auf sich warten. Angeführt von Lamar Mallory und Gabriel de Oliveira, die jeweils 14 Zähler in der ersten Halbzeit erzielten, sicherten sich die Gäste bis zur Pause ein verdientes Sieben-Punkte-Polster (45:38).

Nach dem Seitenwechsel waren es vor allem Malte Schwarz und Nikita Khartchenkov, die mit ihren Treffern dafür sorgten, dass die Kangaroos Köln weiter auf Distanz hielten. Und auch an den Brettern hatten die Iserlohner Korbjäger klar das Sagen (33:25). Mit einer komfortablen 73:60-Führung starteten die Kangaroos ins vierte Viertel. Und drehten im Endspurt der Partie nochmal richtig auf.
Bissig und konsequent in der Defense und fokussiert im Angriff machten die Kangaroos Nägel mit Köpfen.

Viktor Ziring erzielte alle seine elf Punkt im vierten Viertel. Torbica gewährte allen seinen Schützlingen Spielzeit. Und egal, in welcher Formation die Kangaroos auf dem Feld standen, ein Bruch kam zu keinem Zeitpunkt ins Spiel seiner Mannschaft. „Das war eine sehr ordentliche Vorstellung. Immer wenn wir mit hoher Intensität verteidigt und den Ball geteilt haben, sind gute Dinge für uns passiert“, sagte Torbica nach dem Spiel. Und ergänzte. „Jetzt arbeiten wir fokussiert auf das Spiel gegen Itzehoe hin.“

Auch Kangaroos-Geschäftsführer Michael Dahmen war nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben eine wirklich starke Vorbereitung hinter uns. Im Vergleich zum Vorjahr sind wir kurz vor dem Saisonstart schon deutlich weiter.“ Der Auftritt des Teams hat ihm gefallen, auch, weil von der Bank starke Unterstützung in Sachen Scoring kam.

TEAM UND PUNKTE
Lamar Mallory (18/1 Dreier, 9 Rebounds), Viktor Ziring (11/3), Gabriel de Oliveira (17, 10 Rebounds), Kristof Schwarz (3/1), Malte Schwarz (15/3), Joshua Dahmen (4), Henri Vaihinger, Nikita Khartchenkov (17/5), Jonas Buss (2), Toomas Raadik (10), Ruben Dahmen (4/1), Erik Krumme.

Foto: Kristof Schwarz – © by Sportstimme (MK)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.