Angriff im Hausflur / Dreiste Diebin Angriff im Hausflur / Dreiste Diebin
Menden. (ots) Eine 39-jährige Frau sorgte am Sonntagabend für einen Polizeieinsatz. Sie klingelte gegen 22.15 Uhr an der Tür einer 89-jährigen... Angriff im Hausflur / Dreiste Diebin

Menden. (ots) Eine 39-jährige Frau sorgte am Sonntagabend für einen Polizeieinsatz. Sie klingelte gegen 22.15 Uhr an der Tür einer 89-jährigen Mendenerin.

Als die öffnete, zog sie die alte Frau an den Haaren in den Hausflur und die Treppe herunter. Einem Nachbarn, der zu Hilfe eilte, schlug die Angreiferin die Brille aus dem Gesicht. Als die hinzu gerufene Polizei erschien, war die zunächst Unbekannte verschwunden. Doch sie tauchte kurz darauf erneut bei der Seniorin auf und begann, die Polizeibeamten zu beschimpfen. Die legten ihr schließlich Handfesseln an und brachten sie zur Feststellung der Identität auf die Polizeiwache. Das Ordnungsamt veranlasste nach einer ärztlichen Untersuchung eine Zwangseinweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus. Das 89-jährige Opfer gab an, die Angreiferin nicht zu kennen.

Am 05.04.2019, gegen 18:50 Uhr, betrat eine unbekannte Frau trotz eines Hausverbotes ein Textilgeschäftes an der Unteren Promenade. Der mehrfachen Aufforderung durch zwei Mitarbeiterinnen des Geschäftes, dieses zu verlassen, kam sie nicht nach. Die Unbekannte beleidigte die beiden Angestellten im Anschluss daran auf sexueller Grundlage und warf Ware aus dem Geschäft auf den Parkplatz des Geschäftes. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Diebin/Beleidigerin kann wie folgt beschrieben werden: Weiblich, 1,60 m groß, zwischen 40 und 45 Jahre alt, korpulent, dunkler Hautton, Kopftuch, Muttermal im Gesicht, hatte lockere Stoffhose und Bluse an. Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei in Menden (Tel.: 9099-0) in Verbindung zu setzen.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.