A2-Nationalspieler Jonas Grof kehrt zu Phoenix Hagen zurück

Jonas Grof – © by K-Media-Sports

Hagen. (PM) Nun ist es amtlich! Mit Jonas Grof kehrt nach Dominik Spohr der nächste Spieler mit Hagener Wurzeln an die Volme zurück. Damit ist die Verpflichtung einer weiteren deutschen Korsettstange im Team von Matthias Grothe perfekt. Grof unterzeichnet einen Einjahresvertrag und wird wie bisher die Rückennummer 22 tragen.

Nach einer starken Spielzeit 2015/2016 entschied sich Jonas Grof trotz attraktiver anderer BBL-Angebote für eine Vertragsverlängerung bei seinem Heimatverein Phoenix, um mehr Verantwortung auf dem Spielfeld zu übernehmen. Die Saison 2016/2017 sollte dann aber eine sportliche und emotionale Achterbahnfahrt werden. Ein sportlicher Fehlstart folgte die Einstellung des Spielbetriebs und der Clubwechsel zur Winterzeit nach Gotha. Zunächst schien der Plan aufzugehen, denn unter dem ehemaligen Trainer Chris Ensminger gab es eine Menge Vertrauen und jenseits der 20 Minuten Spielzeit im Schnitt. Auf ausbleibende Resultate der Mannschaft folgte der Trainerwechsel und damit auch eine neue Rolle im Team. Nach erfolgreichen Play Off Serien gegen die favorisierten Crailsheim Merlins und den Chemnitz 99ers wurde die Saison dann letztendlich mit dem Aufstieg der Gotha Rockets gekrönt – auf den Tag genau an Jonas Grofs 21.Geburtstag!

Nun also wieder Phoenix! Und damit auch die Rückkehr zu seinem langjährigen Trainer und Ausbilder Matthias Grothe.

Bevor es allerdings mit Phoenix in den ProA-Basketballalltag geht, reist Jonas Grof vom 09.-13. Juli 2017 zum A2 Nationalmannschaftslehrgang nach Kirchbaum von Bundestrainer Matthias Fischer. Bei erfolgreicher Teilnahme und Qualifikation winkt im Anschluss die Universiade in fernen Taipeh vom
14.-31.August 2017.

Stimmen

Trainer Matthias Grothe: „Es macht mich mehr als glücklich Jonas wieder als Trainer begleiten zu dürfen.Jonas hatte letzte Saison kein leichtes Jahr, aber ich kenne Jonas enormes Potential als Aufbauspieler und bin davon überzeugt, dass er dies bei uns in der ProA abrufen kann. Sicher wird es am Anfang etwas holpriger werden, da er sich erst an die große Verantwortung in einer starken Liga wieder gewöhnen muss, jedoch wer Jonas kennt, weiß dass er dies mit seinem unglaublich guten Charakter und seinem Kämpferherzen wettmachen wird. Wir können alle stolz darauf sein, einen weiteren echten Hagener Jungen wieder zu Hause bei uns in der Ischelandhalle begrüßen zu dürfen!“

Jonas Grof: „Ich freue mich sehr darüber in meinem Heimatverein eine tragende Rolle in der neuen Saison übernehmen zu können und auf diesem Weg Phoenix Hagen zu unterstützen.“

Geschäftsführer Patrick Seidel: „Jonas hat sich trotz Anfragen aus der BBL für uns entschieden. Das spricht für seinen Charakter und ist ein außergewöhnlich positives Signal für den Standort Hagen und den Neubeginn. Wir haben großes Vertrauen in ihn.“

Sportlicher Werdegang Jonas Grof:
2010-2012 Phoenix Hagen Youngsters
2012-2015 Phoenix Hagen Juniors
2012-2013 Iserlohn Kangaroos (1.Regionalliga)
2013-2014 Lee Academy (USA)
2014-2016 Iserlohn Kangaroos (Pro B mit Doppellizenz)
2014-2016 Phoenix Hagen (BBL)
2017 Gotha Rockets

2013 Teilnahme Top 4 NBBL
2015 Teilnahme Top 4 NBBL
2012 Teilnahme Europameisterschaft U16 (5.Platz)
2015 Teilnahme Europameisterschaft U20
2016 Teilnahme Europameisterschaft U20 (4.Platz)
2017 Einladung A2 Nationalmannschaft

Kader 2017/2018
Cheftrainer Matthias Grothe
Dominik Spohr (#19), Marco Hollersbacher (#8), Jonas Grof (#22)

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.